"Wer einen Fehler gemacht hat und ihn nicht korrigiert,

begeht einen zweiten."

(Konfuzius)

 

Im Verlauf eines Testprojekts treten Abweichungen zwischen erwarteten und tatsächlich eingetretenen Testergebnissen auf. Diese Abweichungen müssen zunächst verständlich und nachvollziehbar protokolliert und klassifiziert werden, bevor entschieden werden kann, ob und wann eine Korrektur erforderlich ist. Die Korrektur muss erneut getestet werden, es können wieder Abweichungen entstehen usw.

Um alle Abweichungen strukturiert und angemessen behandeln zu können, ist ein Abweichungsmanagement erforderlich, das – idealerweise werkzeuggestützt – einem definierten Fehlerstatusmodell und dem daraus resultierenden Prozess folgt.

 

Mit praxiserprobten Tools und Prozessen unterstützen wir Sie bei der Definition und Einführung eines maßgeschneiderten Abweichungsmanagements für Ihr Projekt.

 

Lesen Sie hier mehr über Vorgehensweise, Ergebnisse und Nutzen ... 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tools und Hilfsmittel

Template Abweichungsmanagement

Tool zur Definition des geeigneten Abweichungsmanagements für die spezifischen Projektanforderungen
Download

 

Checkliste Anforderungen Abweichungsmanagement

Checkliste mit Standardanforderungen an ein Abweichungsmanagement
Download

 

Methodik Einführung Abweichungsmanagement

Beschreibung eines Standardprozess zur systematischen Einführung eines Abweichungsmanagements
Download